Sonntag, 8. September 2013

#009 Naaiiin meine Nadel!


Anne's wiedersehens ElefantSocken für meinen Freund
den Peter
Folge 9

Zu finden bei iTunes

Die Anstalt:


Danke

Machinelady
Angelika Prager

Brunhild
Lavendelmaschen
Schwarzblüte
Friedolek
Nici bluerainfantasy
Gerlinde
Stefi
Peter
Gundi und Moni
und Nadine


Ich bin der Schwertmeister von Azeroth -> ich bin ein Admin
Die Teufelei, der Vertauschung der Knöpfe im Forum
Linkliste aktualisiert und die neuen Podcasts hinzugefügt.
Spinnfasern in den Fiberstash in ravelry eingefügt.
Die neuen Spinnguddies sind voll toll

Buhuhu meine Nadelspitze ist kaputt :(

Gefertigt:



Socken für den Mann
den Peter
einen blauen Elefanten
eine Kriegerin
zwei kleihne buhnte Eulen
Schnmetterlihng auf Häkelgblume
8 Vorhänge gbekürzt
ne Handytasche
Nadeletui
Tischfüße

Im Anschlag:
ja der Swirl der wächst.
Mütze

Voll Durchgedreht:
Resume Tour de Fleece
Ich schaffe fast 30g am Tag zu spinnen
ansonsten hatte ich mit meiner Hannah zu kämpfen und dann auch noch insgesamt fünf Tage Wollkotze pulen macht voll keinen Spass, nur weil ich mal soo cool sein wollte wie Creativemother.

Was ich machen werde:
add gume nae die meditation öffter machen
Vintage stricken Kim Hargreaves

Tipps aus der Anstalt:
Stadt, Land, Wolle von Manu und Elli neuer Podcast
More thnan knits von Micha
alle haben sie neue Folgen draußen, das finde ich gut.

Das mag ich:
selbst gemachte Marmelade
Steffis Kartoffelbrot ist DER Brüller beim Grillen

Und sonst: die depression verändert sich. ich denke ich kann die Zeichen besser warnehmen doch es ist und bleibt jeden Tag ein Kampf. Auch die Motivation. das mit der Wollkotze war echt eine Motivationsprüfung.
Distels Aufruf, wie sagt man jemandem, dass das was einer sagt rassistisch ist. Ich finde es schwierig, wenn mir sowas verbal entgegenschlägt muss ich immer meinen inneren Kampfzwerg
beruhigen, sonst geht der mit mir durch.
Ich denke, das wir, die nicht diskriminieren wollen in der Pflicht sind und sensibel mit unserer Sprache umgehen müssen. Und diejenigen, die sowas bringen, wie "ich bin nicht rassistisch, ABER" auch ganz klar ein stop vorhalten müssen. Ich selbst trage einen englischen Vornamen einen deutschen Mittelnamen und einen pollnischen Nachnamen, bin im frankfurter Ghetto aufgewachsen und da haben wir
alle zusammen gespielt. Kinder mit afrikanischen, russischen, deutschen, jugoslavischen, pollnischen, türkischem und italienischen hintergrund. Da gab es keine Probleme. Wir haben alle He-Man gespielt und es war völlig wurscht ob man die serie schaute oder nicht. Das hat mich sehr geprägt. Auch als ich dann einen kulturshock bekam und mit snobistischen Ostfiesenkindern klar kommen musste. Ich denke vielfalt gibt uns so viel.

Hier nun die Meditationsmusik:

Snatam Kaur -  Aad Guray  Nameh

Hier wie man die Meditation macht:


Licht und Liebe

Kommentare:

  1. Wie schön, dass du wieder einen Podcast gemacht hast. Herzlichen Dank auch fürs Erwähnen. Du wirst dann auf jeden Fall auch in meiner Podcast-Queue am Mittwoch auftauchen :-).
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
  2. Mal wieder eine schöne Folge, vielen Dank dafür!

    Zum Thema Rassismus, Fair Trade usw.:
    Ich bin ganz Deiner Meinung. Leider begegne ich im Alltag fast nur Menschen vom Typ "Wenn jeder an sich denkt, ist doch an alle gedacht."

    Mach weiter so!

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen